English  |  Deutsch  |  Italiano  |  Français

Mayland den 24ten Nov: 1770
Ich habe dir nichts anders zu schreiben, als, daß wir beyde, Gott Lob, wohlauf sind. dieß schreibe im Gr: Firmianischen hause in Eyl; der Wolfg: hat itzt die Hände voll zu thun, indem nun die Zeit anrücket, und er für den Primo uomo erst eine einzige Aria gemacht hat, weil er noch nicht hier ist, und doppelte arbeit, will er nicht haben, folglich lieber seine Gegenwart erwarten, um das Kleid recht an den Leib zu messen. Eben habe dein schreiben erhalten, footnote1 und alle Eure Lustbarkeiten mit vergnügen gehört. Bey H: Adlgasser bedanke dich sammt unserer Empf: für seinen angenehmen Glückwunsch und versichere seine fr: daß sie wird bedient werden. footnote2 addio wir küssen dich 100000 mahl und bin dein alter
Mztmpa

An die ganze Salzb: Welt unsere Empf:
Kenne ich die fr. Spizederin?
Bitte benutzen Sie den folgenden Hinweis beim Zitieren dieser Webseite:
Eisen, Cliff et al. Mit Mozarts Worten, Brief 220 <http://letters.mozartways.com>. Version 1.0, herausgegeben von HRI Online, 2011. ISBN 9780955787676.
Mit Mozarts Worten. Version 1.0, herausgegeben von HRI Online, 2011. ISBN 9780955787676.