English  |  Deutsch  |  Italiano  |  Français

À Madame / Madame Marie Anne Mozart à Salzbourg par Mantova

Bologna 8 Sept: 1770

Deinen Brief vom 24 aug: habe richtig erhalten, so wie du meine Briefe vom 21, 25, aug: und 1ten Sept: hoffentl: wirst empf: haben.
Die Violinschule hat H: Brinsechi noch nicht erhalten, und ich wünschte, daß noch 2, auf diese Art in einem Leinwadballen, oder bey Gelegenheit des Kommenden Ander=Bozner Markt footnote1 nach Botzen gebracht und einem Bologneser Kaufman alda behändiget würde, der es alsdann dem H: Brinsechi hier in Bologna einlieferte: denn H: Brinsechi kommt niemals nach Bozen, aber andere Kaufleute aus Bologna.
Unterlasse nicht mir zu schreiben, ja umständlich zu schreiben was für Geistl: Räthe in Salzb: angelanget, und wie es mit diesen Congress gehet, footnote2 und wo er gehalten wird. kannst du es nicht schreiben, so bitte den H: Johannes hag: oder H: Joseph, daß er es schreibt.
Was du mir sonst geschrieben, darauf werde dir zu seiner Zeit antworten. bis itzt sind wir noch auf dem Lande, Gott Lob, gesund.
Ich habe nach Mayland geschrieben, um zu vernehmen ob unser Wohnung alda in Ordnung ist, und gebetten, daß man solche besorgen solle, indem wir ein Monat eher eintreffen werden, nämlich, längstens anfangs octobris, anstatt anfangs Novembris: und da ich Livorno nicht habe sehen können, so werde von Mayland aus eine kleine Reise nach den Boromæischen Inseln machen, die nicht weit entfernt und sehenswürdig sind.
Sind an H: otto in Frankfurt einige Bücher geschickt worden?
Es ist die höchste Zeit. sind sie nicht geschickt worden, und ist es schon zu spät, daß H: Wallner eine quantität wenigst von 15 Ex: mitnehmen, oder vorausschicken kann, so ist das sicherste Mittl alsogleich an H: JoHann Jacob Lotter Buchdrucker und Musikverleger in augspurg ohnweit dem Voglthor wohnhaft zu schreiben, und ihm zu ordinieren, daß er alsogleich 24 Ex: an H: David Otto Organisten zu den Baarfüssern, wohnhaft ohnweit dem Leonardsthor in Frankfort am Mayn absenden solle, damit solche in der Frankforter Messe footnote3 noch alda eintreffen. du wirst diesen Brief den 15ten empfangen; du must also gleich den 17ten schreiben, so empfengt H: Lotter den Brief den 19ten; und kann gleich anstalt machen. Sollten aber bereits einige Bücher, wie hoffe, nach Frankfort geschickt worden seyn; indem ich dir geschrieben habe, daß es mich gewundert, daß du desswegen angefragt, indem du aus dem Brief des H: Otto und aus meiner hinterlassenen specification gesehen, oder hättest sehen können, daß er alle empfangene Bücher bezahlt hat, folglich von Neapl ordiniert, daß man ihm einige schicken solle: sollten nun, sage ich, einige bereits geschickt worden seyn; so kann man, dem H: Wallner noch einige 6 St: oder so viel er gleich mit nehmen kann, mit geben. Ich kann nicht auf alles denken, und ich glaubete, daß ihr zu Hause dergleichen sachen besorgen, daran denken, mich bey Zeiten erinnern, und unser aller interesse mit Eyfer besorgen solltet, da ihr wisst, wie viel Sachen ich zu denken habe; und NB Frankfort ist einer der besten Ort.
In deinem nächsten Briefe gieb mir umständlich hierauf antwort, damit ich dem H: otto auch selbst schreiben und ihm von der Anzahl der Exep:, die man ihm schicket, oder geschicket hat nachricht geben kann.
indem ihm ohnehin schreiben und ihn belehren muß, daß er mir in seiner letzten verrechnung noch 2 f schuldig geblieben. Ich erwarte also diese Antwort, wir kissen euch beyde 1000 mahl und bin dein alter
Leop Mozartpa

An alle freunde und freundinen in und ausser dem Hause unsere Empf:

NACHSCHRIFT MOZARTS AN SEINE SCHWESTER

Damit ich nicht wider meine schuldigkeit fehle, so will ich ein parr wort auch schreiben. ich bitte mir zu schreiben, in was für bruderschaften ich bin, footnote4 und mir selbige darzu nothwendige gebetter zu wissen zu machen. izt lese ich Just den telemach, footnote5 ich bin schon in zweyten theil. inzwischen lebe wohl.
meinen handkus an die mama.
Wolfgang Mozartmpa.
Bitte benutzen Sie den folgenden Hinweis beim Zitieren dieser Webseite:
Eisen, Cliff et al. Mit Mozarts Worten, Brief 207 <http://letters.mozartways.com>. Version 1.0, herausgegeben von HRI Online, 2011. ISBN 9780955787676.
Mit Mozarts Worten. Version 1.0, herausgegeben von HRI Online, 2011. ISBN 9780955787676.