English  |  Deutsch  |  Italiano  |  Français

Mayland den 21ten Sept: 1771

Heute nach bettleuthen wird die erste Instrumentalprobe der opera Sgr: Hasse seyn, der sich, Gott lob, wohlauf befindet. zu Ende komender woche wird die Serenata probiert werden; und montags ist die erste Recitativprobe, und die übrigen täge werden die Chöre probiert werden.
Am montage oder dienstage footnote1 längstens wird der Wolfg: gäntzlich fertig seyn. Sgr: Manzoli kommt oft zu uns; wir waren nur einmahl bey ihm. Sgr: Tibaldi kommt fast täglich gegen 11 uhr und bleibt am Tische sitzen bis gegen 1 uhr: da der Wolfg: unterdessen Componiert.
Alle sind ungemein höflich und haben die gröste Achtung für den Wolfg:, ja wir haben nicht den geringsten Verdrusse, weil es Lauter gute und berühmte Sänger und vernünftige Leute sind.
diese Serenata ist aigentlich eine kleine opera, und die opera in der Musik selbst ist nicht länger, denn sie wird nur durch die 2 grossen Ballets footnote2 die nach dem 1sten und 2ten act aufgeführt werden, und deren ieder 3 viertl Stund gewiss dauern wird, verlängert.
Ich würde nicht Platz finden alle zubereitungen zu diesen Feyerlichkeiten zu beschreiben. footnote3 Ganz Mayland ist in Bewegung, sonderheitl: weil man vieles, ja das meiste bis auf den letzten zeitpunct verschoben hat: folglich arbeitet nun alles. theils fürs theater, - theils für den Empfang Sr: K: hoheit, - für die Wohnungen und Zimmer etc. für die ausspallierung und Beleuchtung der Domkirche, für Kleidungen Livréén der Bedienten wegen Carossen Pferden etc: Ballen etc: ausmahlen und Verneuerungen des ganzen Theaters etc etc - - Kurz hundertsachen, die mir nicht beyfallen. - - alles, alles ist in Bewegung!
Vor einigen Tägen ist die Miss Devis hier angelangt; sie fuhr auf der Post bey unserer wohnung vorbey. ich erkannte sie und sie erkannte uns, dann wir stunden eben auf dem Balcon.
ich gieng ein paar stunde darauf zu den 3 Königen, sie zu besuchen, dann ich bildete mir ein daß sie dort absteigen wird; weil es das ansehnlichste Wirtshaus und nicht ferne
von uns ist. Sie, ihre schwester, Vatter und Mutter hatten eine unaussprechliche freude: ich zeigte ihrem Bedienten des H: Hasse Wohnung an, und gleich kam H: Hasses Tochter mit einer solchen freude, die nicht auszusprechen, denn sie sind von Wienn aus Herzensfreunde. footnote4 alle haben sich alsogleich um euch erkundiget, sie empfehlen sich. die [sic, recte: du] wirst dich wohl erinnern, wer die Miss Devis ist, mit der Glaß=orgl? footnote5
Wollt ihr die Seildänzer sehen, die zu Salzb: waren? die sind nun auch im Anzuge auf diese Zeit nach Mayland zu kommen; Man ist in voller Arbeit eine erstaunlich grosse Hütte für sie zu erbauen. vor 2 tägen haben die Italiänischen Comoedien zu spiehlen aufgehört, weil man itzt das theater zu den Proben frey haben muß, und um die Mahler nicht zu hindern, die tag und Nacht arbeiten. Diese Commoedianten waren ungemein gut; sonderhtl: in Caracter=stücken, und Tragedien.
Wer itzt nach Mayland Kommt zu diesen HochzeitsFesten, wird gewiß schöne Sachen sehen. Eine Wagen mit 4 Personen, en Compagnie, würde nicht sehr viel verzöhren. das zimmer würde das schwerste seyn. da kan ich helfen, und selbe zu mir nehmen.
man muß halt auf eine kleine zeit in solchen Umständen wie die soldaten leben, und zur menage uns auch zu hause kochen lassen.
Itzt erhalte deinen Brief vom 13ten. footnote6 der Geiger La haie wird hoffentl: jener lustige Bursche nicht gewesen seyn, der Bruder der Kaufmannin in Amsterdam, footnote7 der alsdann durchgegangen.
du wirst dich zu erinnern wissen. er hieß auch de haie oder la Haie. er war aber nicht alt. Gestern war H: Gr: Castelbarco noch nicht hier. Er wird sich unterwegs in Insprugg, und dann auch auf seinen Güttern zu Ala und Roveredo etwas aufhalten.
Im vorigen schreiben hieß es, daß schon viele Personen Närrisch geworden: und itzt schreibst du mir, daß viele an der rothen ruhr sterben. das ist sehr böse. denn wenn es die Leute beym Kopf und beim Arsch angreift, sieht es in der that gefährlich aus. Ich muß auch noch einen zimmlichen Butzen mit mir aus Salzb: weg getragen haben: denn ich empfinde noch manchen Anstoss vom Schwindl. Es ist aber kein Wunder - wo die Luft schon angesteckt ist - man kan leicht etwas erben.
Desswegen habe wegen der Pillulen geschrieben. Ich will das der Arsch den Kopf Curieren soll.
unsere Empf: an alle gute freund und freundinen wir Kissen euch beyde 10000000 mahl und bin der alte
Lp Mozartpa

NACHSCHRIFT MOZARTS AN SEINE SCHWESTER

Ich bin gesund gott lob und danck. viell kan ich nicht schreiben. erstens: weiß ich nicht was: zweytens: thun mir so die finger von schreiben wehe.
lebe wohl. meinen handkus an die mama. ich pfeif oft meinen pfif, und kein mensch giebt mir antwort. footnote8 izt fehlen nur 2 Arien von der serenata hernach bin ich fertig. mein Compliment an alle gute freünde und freündinen. ich hab keinen lust mehr auf salzburg, ich förchte, ich möchte auch närrisch werden. wolfgang.

NACHSCHRIFT LEOPOLD MOZARTS

Man muß bey zusammrichten der Bücher wohl obacht geben. Ich hab die zwey welsch=eingebundne die im Cabinetl lagen mit mir genommen, und habe gefunden, daß in einem der ganze Bogen K k, oder K k zweymahl hineingebunden ist.
das war auch ein Esel=stück vom buchbinder, der es hat sehen sollen und müssen.
du wirst Künftig alle Briefe an H: Troger adressieren.
Bitte benutzen Sie den folgenden Hinweis beim Zitieren dieser Webseite:
Eisen, Cliff et al. Mit Mozarts Worten, Brief 246 <http://letters.mozartways.com>. Version 1.0, herausgegeben von HRI Online, 2011. ISBN 9780955787676.
Mit Mozarts Worten. Version 1.0, herausgegeben von HRI Online, 2011. ISBN 9780955787676.