The Hartlib Papers

Title:Copy Extracts From Joachim Poleman, Hartlib & Scribal Hand ?, In German
Dating:3 October & 5 December 1659
Ref:8/25/1A-8B: 1B-2B, 3B-4B, 5B-6B, 7B-8B BLANK
Notes:Extract 8/25/3A appears with different ending at 60/4/78A & 60/4/93A.
[8/25/1A]

[Hartlib:]
                    Hony-wine Bees. Wax
     Ex literis Polemanni No. 17. Dec. 5. 59./
[scribal hand:]
Der Honig-Wein auss Madagascar gefòllet mir nicht übel, massen mir bewust, dass auch ohn wachs köstlicher machte[altered from mòchte] als obs wein were, gemacht kan werden. Vnd kan wohl seÿn, dass der wachs eine sonderliche krafft auch zugleich mit imprimire../.
[8/25/3A]

[Hartlib:]
               Ein immer-wehrendes liecht
               An ever-burning Candle//light
[right margin: Hamburg
               Opticus
               Mechanicus.
               Lorentz
               Schröder.]
     Ex literis Polemanni Amsterdam Octob. 3. 59./
Ich kan Meinem Herrn nicht bergen, wie dass zu Hamburg ein sonderlicher Mechanicus vnd Opticus sey nahmens Lorents Schröder (,dessen Vatter Organist bey der Teutschen kirchen zu Coppenhagen gewesen ist) derselbe hat hiehero an einem freundt geschrieben, dass
So [man?] Ihm einen Brennen-Spiegel könne schaffen, welcher im Diametro sein eine grosse Elle breit so wolle Er ein immerwehrendes licht zu wegen bringen.
[8/25/5A]

          Wickes of Candles Lampes.
          Alumen plumosum.                 Alumen plumosum
            Linnen new [Invention?]   Keus.   incombustible
     Ex literis Polemanni Amsterdam Octob. 3. 59./
  Als Ich bey H. Keus wahr habe Ich von Ihm verstanden dass Er seinen tochten in seinen Lampen machet vnverbrenlich vom alumine plumoso. Wolte [auch?] gerne wissen ob Meinem Herrn auch die Kunst bewust sey das Alumen plumosum zu spinnen vnd Ein vnverbrenliches leinwand darauss zu machen. So nicht. Ob man den mit H. Keus vber solche Raritòt tractiren soll?/
[8/25/7A]

                    Ships.
          Or Invention of recovering Ships sunke
                    Staticks
     Ex literis Polemanni Amsterdam Octob. 3. 59./
Lorens Schröder (vid. Tit. Schröder) giebet auch vor von ausshebung der gesunkenen Schiffe darvon seine eigene wort also lauten auss Hamburg von 9. Sept. 59./.
 - Er wolte sich erkundigen, [weil?] man eine gewisse Invention erfunden die versunkenen Schiffe, mit Stucken vnd allem was darinnen ist mit weniger muhe vnd vnkosten zu erheben vnd aufzubringen Ob sich nicht leute möchten finden so in solcher Invention wolten einen verlag thun, damit die Instrumenta vnd Werckzeuge hierzu könten gemachet werden. Der verlagk wurde sich zum höhesten auf 4000. Reichsthaler belauffen, vnd könten auf höheste in 6. Mohnaten verfertiget werden.