The Hartlib Papers

Title:Extracts On The Stone, Dr Bonnet & Morian, In Hartlib'S Hand
Dating:2 February 1658 - 12 March 1658
Ref:60/4/22A-23B: 23A-B BLANK
Notes:Note: extract headed 'Morian Febr 12' is a copy of Morian's copy at 31/18/9 of a letter from Bonet.
[60/4/22A]

               Dr Bonnets
          Succinum Resolutum.
          Medicina in forma sicca.
               Febr. 2[altered form 4] 1658. Dr Bonet.
  Das Succinum Resolutum dienet vor innerliche aussheylung
          vnd stòrkung.
Item Betreffend den gebrauch der obgedachten Arzneyen solle Er darvon nach gelegenheit vnd [....fften] auch etliche tage nach einander oder vber den einen tag nur ein gran oder halb in einem glòsslein des gewönlichen truncks in bequemen Vehiculis die angenehmen geschmacks vnd heylendter kraft sein einnehmen vnd damit continuiren
     Item Der H. hat hiemit zur sterckung vnd innerlichen heylung das Succinum Singulariter resolutum zu empfangen vnd alternatio diebus in einigen Suppen oder anderen liquoribus auf 10. 15. biss 20. tropfen [illeg. word] zu gebrauchen.
          Morian. Febr. 12 58./
  Vberschicke dem H. 2. glòsser in dem Einen ist ein Liquor im anderen ein Saltz. In dem aber die Medecina Sicca als das Centralische Saltz zur Arzney zubereitet der aigenschaft ist, dass es gerne von sich selber zerfliesset vnd alles penetriret, sehe ich nicht wie mans sonder schaden in einem
[60/4/22B]

papier oder blasen [cito?] per posta vberzubringen.
     Iedoch wan man ein breit flaches glòsslein könte haben fein klein wie ich woll vor diesem selbsten gehabt, so könte der H. mit dem glòsslein in welchem es nun eingeschlossen in warm oder heiss wasser sezen so wird es also bald wie butter vnd öhl zu einem durchsichtigen claren Liquor oder wasser zerschmelzen da könte mans geschwindt in das andre flache vnd zuvor warm gemachte glòsslein eingiessen, vnd also bald wieder von der wòrme nehmen vnd zum stein coaguliren lassen, welches auch der H. H Hartlib vnd H. Clodio schriftlich berichten kan dass sie im fall die Medecin in der kòlte zerschmelzet, sie nur in einer gelinden wòrme, die [angezugte?] luft zu wasser wieder davon exhaliren lassen vnd also wan keine angezogene wassrige feuchtigkeit mehr dabey ist, nur von der wòrme genommen, so wird es zu einem harten Stein, wieder werden. /.
               Martj. 12. 58./.
   So bald ich kan, will ich vmb das dem H gesandte Saltz mich erkundigen obs ex omnium Morborum curativo sey wie ich fast vermuthe, weil Er durch des H. elend beweget in bedencken genommen. Ob Er die vnvolkommene Medicin ausnehmen vnd darzu gebrauchen wolte./