The Hartlib Papers

Title:Copy Extract, Poehmer To ?, In German & Latin
Dating:30 April 1638
Ref:36/4/1A-4B
[36/4/1A]

<Hartlib:      Ex Literis Dn. Pöhmerj. prid. Kal. Maii.>
                                        1638. Viennæ
   Wie vberschickte disputation zwischen Licenciat Müllern vnd Abraham Frankenberg wegen der Comenianischen vnd dergleichen Conatus lasz ich dahin gestellet sein hoc malè me habet das der Licenciat des Telesij vnd Campanellæ[altered] so schlecht[altered] gedenckt, mich nimbts wunder das er nicht den[altered] Verulamium auch zu ihnen[altered] gezehlet: Was aber Robert Fludd vndt Nollium belanget sind dise [word deleted] als welche aus einer opinion vnd principio disputiret. Wie auch Fr. Georg: venetus in [et?] Harmonia Mundi diesem leuten nicht beÿ zu setzen, Aber hiervon mag ich nichtts schreiben, ich wurde sonst dem Herrn grosszes postgeld verursachen, wie aber der Licent. des Comenij sachen etwan alzu sehr extenuirt, also mussen wir zu sehen das wir im[altered] gegentheil nicht dem blosszen entwurff einer sachen tanquam voto wie es sein oder disponiret werden solte, pro re ipsa amplectiren vnd ebuceiniren, Comenius wiewohl er an etlichen orten seiner præfation vndt Episteln fast scheinet viel sachen von dieser Pansophi albereit zu zimblicher perfection oder zum wenigsten existenz gebracht zu haben, so bekennet er doch insgemein vnterschiedlich mahl, das dieses werck mehr ein delineation sciagraphia vnd anbildung eines solches dings seÿ das hernach etwa durch solche mittel wie Verula- [catchword: mius.]
[36/4/1B]

-mius angedeutet Successione[altered] Temporum sumtibus Regijs communibus Eruditorum laboribus etc. könne zur perfection gebracht Werden, dan ne fallamur es soll kein Encyclopædi seinn der gleichen farraginem man aus etlich hundert Authoribus zwar mit muhe doch einige experiment vnd grosszes nachdencken vnd subtilheit zusamen schreibenn könte, sindern es mus ein absolut vndt scientificum opus[altered] sein, darzu Lauter demonstrationes, zu den demonstrationibus aber ferè infinita experimenta (: immensi laboris temporis[altered from temporisque] sumtuumqe:) oder solche sachen quæ sint[altered from sunt] instar experimentorum gehören, Man betrachte nur die einige scientam phÿsicam (:den von der[altered] Mathesi Wil ich nichtts sagen, cujus singulæ partes singulorum hominum totam vitam èt quantumvis excellentissima ingenia occupare possunt:) was wollen wir doch glauben, das dieser Man der spat zum Studiren kommen, alsbald in Pistrinum Ecclesiasticum aus dem pulvere scholastico relegirt[altered] worden, sein brot mit grosser muh gewinnen musszen endtlich Sedem zu mutiren, in exilium zu gehen, vnd sich daselbsten bisz auf dise zeit kummerlich zu behulffen, da gezwungenn Werden[altered] fur mittel haben können den geringsten theil derselben diffusissimæ scientæ mit gebürlicher[altered] intention obzuligen[altered]: 2. oder die hierzu nothwendige experimenta (:ohne <welche> alle Physie so viel nutz ist als ei- [catchword: nem]
[36/4/2A]

Chymico die Lesung des[altered] Basilij wan er sein lebtag die hand nicht an den offen vnd kolen legt:) zur[altered] hand zu bringen. Aber hiervon ut de re nimis clara[altered] ist nicht noth zu disputiren, wir musszen vnsz nur fursehen das wir nicht mehr von dem[altered] guten Man fordern; als er vns verheist, vnd ist auch beÿ den Furisten impossibilium nulla obligatio, die difficultas multa sciendi wie Arles oder wie Sanchez sagt, rem certo cognoscendi ist nicht so gering wie man etwan dafur helt, welche difficulteten vnd impedimenta nicht allein gedachter Sanchez an dem Statlichen Tractat; quod nihil scitur, sondern auch die tògliche[altered] leidige erfahrung lehret, ein jeder examinirt[altered from examinire] sich selbst, nequè sibi blandiatur, sed diligenter excutiat ingenij sui supellectilem et inventarium opum mentis, vnd scheide hernach den assensum [pisteVticum?], traditiones. naturales (:wie ich sie nennen sol:) apparentias, opiniones, probabilitates etc: von der[altered] rechten Scientia illarum rerum, quarum ipse causam, originem modum rationem progress: Variationem vel constantiam, effecta resoltionem, alias atque alias applicationes vnd hunderleÿ andere vmbstënd recht grundtlich[altered] (:et semper eodem mode:) erkennet, er wirdts befinden[altered]: Dis sag ich aber Nicht zu dem end, Als wan ich von der gleichen Conatibus wan die Nothwendigen requisita darzu vorhanden wolte desperiren, sondern nur in betrachtung der wichtigkeit des wercks desszen Man sich vnterfangenn, [catchword: vns]
[36/4/2B]

vns selbsten vnd etwan andere auffzumvnteren[altered], das man nach mehr mitteln trachte, ohne welche man zu dem gewunschten intent schwerlich, oder <gar> nicht wird gelangen können. Ich meine eben die jenige deren ich vor aus [Verum?] erwehret[altered], sonderlich conjunctionem operum et Consiliorum, vnd damit auch dieses geschehen könne, vnd man von[altered] andern sorgen, desto freier philosophiren vnd experimentiren möge., den Nervum Rerum vnd geldmittell Wo man hierzu nicht kommen kan, ist gewis alle Muhe vergebens. Singulorum studia et privatorum opes wollen hie nicht erklecken; vnd eben diese Remoræ: stehen dem guten H: Comenio vnd andern ehrlichen Leuten im weg, das sie, wo diesem nicht abgeschaffet Wird, mit ihrem guten Conceptibus, voll werden intra vota bleÿben muszen: Ich dencke diesem werck fleissig nach, vnd gròme mich nicht wenig, das so herliche sachen durch so schnöde ding vnd deren defectu sollen verhindert werden; Ich tröste mich zwar mit der Gottlichen[altered] providentz welche es nach belieben Wurde wisszen zu befördren[altered], interim aber befinde ich die jenigen inexcusabiles, so ein gutes werck verrichten könten, vnd es gleichwohl nicht thun; Ich wunder mich offtmahlen vber der IESUiter industriam fatalem, welche mit sehr geringen anfang also zu genohmen, vt[altered from et] è Pedagogis facti sint[altered from sunt] orbis Mo- [catchword: nach-]
[36/4/3A]

-narchæ; diese hetten wan sie sich die inquisition der natur je sehr angelegen sein lasszen als das[altered] Dominium in Conscientias viel guts thun können; ich befinde gleichwoll das sie furnemblich durch ihre Didactie vnd institutionem juventutis grossze reichtumb[altered] bekommen, vnd sich vberal beÿ grosszen Herrn insinuirt: (:cur nos illorum solertiam non imitamur:) darumb wunsche ich so offt das ewre Didactica Lingu. Morum[altered] sensibilium möchte zur perfection gebracht sein, das man ihm[altered] præstantiam et usum in praxi beweisen könte, gewis wehre nicht zu zweifflen, Man wurde damit auch dem andern werck Patronus erwecken können: der H: schreibe mir doch was Er[altered] fur apparentz dar zu hat, <auch> ob er nicht hofft irgend inn Engeland mehrere Subsidias pecuniaria zu solches vnd zu [neheben?] In[altered] Teutschland[altered] sind wir meister orter verderbt, wan schon ein vnd der ander Furst gerne etwas beÿ der[altered] sachen thuen[altered] wolte; zum andern wolten sich die leut mit den blosszen Sciagraphijs nicht contentiren lasszen, sondern begehren mehrere Specimina waran es vns noch zur zeit ermangelt: so kan auch keine rechte Conjunctio Laborum et Communicatio Consiliorum angestellet noch das werck recht gefasszet werden: Man ist einander nicht bekand oder so weit entlegen, wehre der halben fur allen dingenn Nötig, das etliche gute freunde an einem gewiszen [catchword: ort]
[36/4/3B]

ort auff etliche wochen zusamen kòmmen[altered], sich gegen einander recht expectorirten[altered], vnd einer gewissen [austheilungl.?] der laborium vnd disposition des gantzen werck verglichen[altered], die Consilia so wohl zu beförderung der principal intention, als in sonderheit zu erlangung bestòndiger Nervi, vnd gewisszer geldmitteln wohl mit einander vberlegeten, vnd was sonsten personlich Mus gehandelt werden, welches sich nit schreiben Vnd briefwexeln in so grosszer distanz der Orter durchaus nicht verrichten lòst: Ich habe mich deswegen mit einem guten <#> <left margin: # h. [Woezogen?]> freund, qui non minima[altered] pars[altered] operis ipse futurus est, vnd welcher sonderlich partem Astronomicam et Geometricam viel jahren statlich excolirt, vnd dem Comenio[altered] wohl bekand ist, in eventum also [berazten?], das wo Muglich wir H. Comenium disponiren wolten mit vns ein Reis zu dem Herrn in Angliam zu verrichten: Da wir den Enpassant zu Hamburg, die[altered] Tungium vnd Tassium ansprechen[altered], ihre gedancken eigentlich vernehmen, vnsere Consilia hergegen Communiciren, vnd hernach ex Anglia in Belgium; daselbsten auch vnsere heÿl beÿ guten freunden zu versuchen, divertiren vnd als dan per Germaniam Wieder zuruck kommen wolten, Si DEO ita videbitur; dan mit wunschen vnd schreiben[altered] wird nichtts ausgerichtet, vnd wurde man[altered] vber den[altered] wunschen sterben, vnd gleichwohl alles vnge- [catchword: than]
[36/4/4A]

than bleiben, wie nun[altered] dem Herrn dieser furslag gefalle, ob er ihn practicale halte, vnd hoffnung habe, das er etwas gutes dadurch soll zu wege gebracht werden, wolle [ewre ? altered] bene deliberatâ mich berichten, damit ich dem[altered] Cavillier so sich in Polu aufhelt, seine meinung andeute, ich hoffe noch disen[altered] Sommer ein Reis in Preusen zu thun[altered], welche[altered] ich den also anstellen möchte, das ich Comenium besuchen könte, welchen ich den fur allenn dingen gern sprechen wolte. Fur mein personn bekenne ich, das ich zu diesem werck selbstenn wenig thun kan, doch wil ich mich gern vnter den finden lazszen qui in bello classicum canunt, et præliantibus animos addunt, aut hastus etiam suppeditant, ipsi ad pugnam licet minus idonei; solte sich nun H. Comenius nicht zu solcher[altered] Reis verstehen wollen (: weiler nemblich sein munus Ecclesiasticum, nicht nach gefallen deseriren kan, muste man sehen wie etwan solchene defectus zu suppliren, weil zu machen des bemelten Cavillier, so von einer sehr vornehmen[altered] Casata aberat Exul, von nicht grosszen mitteln, vnd gleichwohl bereits <[vine?]> jahr vnd seinen[altered] studijs statlich vnd mit grossem[altered] success abgelegen, des Comenij gantze sach[altered], vnd Conatus, auch wie weit es etwan gebracht worden: Item die Herrn Vechueri vnd andere gute Leut [catchword: wohl]
[36/4/4B]

Wohl bekand; wie er mir dan mit seinem Sobrio judicio grossze satisfaction gegben, vnd dem HERRN in einem vnd anderen (:seine alzu grossze hoffnung noch zur zeit etwas zu moderiren:) wohl informiren wurde von seinen laboribus Mathematicis, (welche er auch vor dem Kaÿser wil beÿbringen vnd versuchen lasszen, ob Hohen Majestòt welche ein grosszer liebhaber der[altered] Kunsten sein, in favorem eines so statlichen wercks ihme seine hinterstellige schulden so er von dem hohen Haus Osterreich zu prætendiren, desto ehe wolte bezahlen lasszen:) wil ich dem Herrn ins kunfftig ein generalem delineationem zuschicken[altered], die ihme wie bereit andern vornehmen verstandigen leutenn sehr wohl gefallen wird, er erwartet hergegen, von ewren Englischen inventis motus perpetuiet, etwas mehres zu vernehmen von Comenij Conamine in motu inveniendo weis er zimblich wohl; hat aber wenig hoffnung, das der gewunschte effect erfolgen werde aus statlichen vrsachen welche ich dahin lassze gestellet sein [etc.?] [3 letters erased]