The Hartlib Papers

Title:Copy Extract Of Legal Document, In German
Dating:january 1642
Ref:15/7/3A-4B
Notes:3A-B paraphrases 15/7/1, to which the whole document relates.
[15/7/3A]

                Extract vfgerichter Reversalen
                      de anno 1642
Vndt denn ferner, soviel den punctum Religionis anlangt, Insonderheit sich gantz Christlichen vnd löblichen verglichen, so sichs begeben würde, dass durch tödlichen abgang des Hanaw Müntzenbergischen Mannsstambs, selbige Graue: vnd Herrschafften, Ess seÿen lehenbar, Eigenthumb, oder andrer bewandnus, wie die nahmen haben mögten, krafft obberürter Erbverein: vnd anderer getroffenen vergleichung, der Hanaw Liechtenbergischen linien, dero Erben vnd nachkommen, Mannlichen Stambs, vnerstorben vnd Erblich einfallen würden, dass alssdann dieselbe, dero Erben vnd Nachkommen, Mannliche Successores vnd Inhaber, in was weiss gemelte Hanaw Müntzenbergische Graf: vnd Herrschafften ahn dieselbe gelangen vnd kommen mögte, nit macht, fueg oder recht haben sollen, ichtwas in der Religion, Kirchengebrauchen vnd anderen, was zu anstellung der Geistlichkeit vnd Kirchenwesen anlangt, dem Inhalt der Augspurgischen Confession vnd Apologia, Immassen dieselbe in der Churfürstlichen Pfaltz Kirchen Ordnung vnd Catechismo erclòrt vnd aussgeführt, auch zeit vfgerichter Erbvereinigung in Churfürstlicher Pfaltz in übung gewessen, entgegen vnd zuwieder zu verenderen, abzuthun, vnd in andere formb, weiss vnd weg anzustellen, sondern alles in dem stand, wie es zur zeit vfgerichteter vnd beschlossener Erbverein gewessen, vnverruckt pleiben zu lassen, pflichtig vnd verbunden zu sein, oder aber im wiederigen fall, dem Kaÿsserlichen Cammergericht (:damit die Vnderthanen gegen solchem verenderung beÿ ihrem Religionswessen vnd Kirchen gebrauchen desto besser sich schützen vnd handthaben könten:) eingeraumbt, zugelassen vnd verstellet sein, Ihnen den Vnderthanen, da gegen selbige das geringste in Exercitio Religionis, so der Churfürstlichen Pfòltzischen Kirchen ordnung (:wie dieselbe obangeregter massen, zeit vfgerichteter vnd Confirmirter Erbverbrüderung, in übung gewessen.:) zuwieder, von der Liechtenbergischen linien Herrschafft, oder dero Erben vnd nachkommen einzuführen, anzustellen vnd zu verordnen, angemast würde, vf ihr blosses Suppliciren vnd angaben, wieder dieselbe scharpffe mandata poenalia Executorialia, Inhibitorialia sine clausula zue erkennen vnd aussgehen zu lassen, Gestalt dieselbe laut offtbesagter Erbverein allen Exceptionen in genere vnd in specie, beforderst aber den Ienigen, so durch die newe Reichs Constitution der Obrigkeit, beÿ Sollicitirung solcher Mandaten process wieder die
[15/7/3B]

Vnderthanen verstellet, wissentlich verziehen vnd sich daran begeben, auch gemeltem Kaÿsserliichen Cammergericht zu würcklicher aussfertigung solcher Executions process, sich, Ihre Erben vnd nachkommen vnderwürffig genacht, nicht anderst, alss wenn solche zwischen Ihnen vnd den vnderthanen fürgefallene strittigkeiten durch Richterlichen Spruch vnd bescheid albereit erortert vnd decidirt worden weren. Mit dem ferneren anhang, damit ia in bestellung der Pfarr: vnd Schuldiensten, gemelte vnderthanen mit Personen, so Ihrer Religion nit beÿstimmen, oder doch etwa mit scheinbarem vorgeben vnd gleissnerischen hinderhalt zu selbiger sich bekennen, nit hindergangen vnd gefehret würden, dass die Lichtenbergische Herrschafft, dero Erben vnd nachkommen schuldig sein sollen, Iederzeit die Pfarrer mit zuthun, wissen vnd [geheel?] der [Beampten?], Schultheissen vnd Gericht iedes orts, zu bestellen, sowohl auch zu vermeidung alles bössen verdachts, dergleichen zu dem PredigAmpt vnd Schuldiensten qualificirte Personen, postuliren und erbitten, auch selbige eher vnd zuvor nit in die beruffstell lassen eintretten, sie haben sich denn in beÿsein Schultheissen vnd gerichts mit mund vnd hande zu vielbemelter der Churfürstlichen Pfalzgròfischen Kirchen Ordnung[altered] bekand vnd verschrieben oder aber solt im wiederigen fall, da dergleichen angenommene Pfarrer vnd Schuldiener nach antretung ihrer stell, sich in glaubens articul vnd verwaltung des PredigAmpts verdòchtig erwiessen würden, Iedes orts vnderthanen, doch vf zuvor von vnparteÿischen vnd darzu verordneteten Theologis gepflogene fleissige inquisition, selbe abzuschaffen erlaubt, vnd hingegen wieder die steille mit einem anderen taugentlichen, vf obgeschriebene maass zu ersetzen, schuldig sein, zu welchem end dann darbeneben ferner auch beiderseits bedòchtlich, vnd zu mehrer versicherung obigen alles, versehen, dass vf solchen successions fall die vnderthanen auch nit schuldig noch verbunden sein sollen, dem angeheneden Successori, dessen Erben vnd nachkommen, einige Erbhuldigung vnd pflichte zu leisten, dieselbe hetten denn zuvor sich mit handtgegebener trew ahn eines geschwornen aÿds statt gegen einen Aussschuss der angeErbten Landtschafft (:welchen Sie die vnderthanen auss Ihren mitteln zu erkiessen vnd zu verordnen haben:) vor Notarien vnd zeugen zu allen beÿ diessem Religions Pass gesetzten Puncten festiglich obligirt, vnd durch gegebenen Revers (:welcher von gemeltem Notario in formam eines Instruments gebracht, vnd gedachtem Aussschuss zu sicheren handen vnd verwahrnus zugestellet werden solte:) verbündlich vnd kròfftig dazu erclòrt. Vnd wenn diesses alles im werck also erfolgt, die vnderthanen allererst die gebuhrende Erbhuldigung zu erstatten vnd im vbrigen allen vnderthanigen gehorsamb gegen Ihren vorgesetzten ordentlichen Obrigkeit zu leisten schuldig sein sollen, alles getrewlich sonder gefehrde, wie solches alles in solcher Erbverbrüderung mit ietztgehörten formalibus verfasset vnd begriffen.
[15/7/4A]

Vnd dann [2? words illeg.], nach dem alleinweissen Worth vnd vnwandelbahren willen Gottes, es sich also geschicket vnd zugetragen zu deme Iüngsten den 12. [tag?] diesses Monats Ianuarij ietztlauffenden Iahres, [weiland?] der hochwolgeborene Iohann Erst, Graue zu Hanaw vnd Rieneck, herr zu Müntzenberg, vnsser freundlicher lieber vetter, hochwohlseeligen erdenckens, alss der letzte vom nahmen der Graflichen Hanaw Müntzenbergischen linien, disse welt ohne hinderlassung Mannlicher leibsErben, gesegnet, vnd dannenhero die gantze Hanaw Müntzenbergische Graff: vnd herrschafften obenangeregter massen, mit allen vnd ieden obbemelten [pertinention?] der Hanaw Liechtenbergischen linien nunmehr effectivè vnd würcklich anheimb gefallen, gestalt zu solcher Erbfolge vnd der selben würcklicher antrettung, die hinderpliebene Hanaw Müntzenbergische Regierungs: auch beider Stòtt Ròthe vnss respectivè vormunden vnd legitimum Successorem zeitlicher beruffen, daruf wir vnss alssbald Personlich anhero naher Hanaw erhoben, vnd vf vorgehende handlung festiglich, mit gegebener handtrew ahn Aÿds statt versprochen vnd zugesagt, thun solches auch hiermit vnd in krafft dieses, versprechen, verheissen, obligiren vnd verbinden vnss, wie solches nach Göttlichen Natürlichen vnd weltlichen Rechten, auch aller [Erberecht?] vnd billichkeit nach, wie auch der Erbpacten wegen, immer am bestendigsten vnd kròfftigsten geschehen kann, soll vnd mag, dergestalt, dass wir nemblichen obangeregte Erbverbrüderung ins Gemein, vnd in allen vnd Ieden, das Geist: vnd Weltliche Regiment, sonderlich auch das Stimbrecht in der Succession, betreffenden Puncten, Clausulen vnd Inhaltungen, von anfang biss zu ende, vnd also alle vnd iede so wohl die gantzen Graueschafft, alss auch insonderheit diesser Alten: vnd Newen Statt Hanaw, dessgleichen der Land Stòtte vnd Ämpter in diesser Oberen: vnd vnderGraffschafft, auch Gemeinschaffts Ämptern vnd Flecken (:vnd in specie den flecken Zeckenheimb vnd der Reformirten Teutschen, Niederlòndischen vnd Frantzössischen Gemeinde daselbst in anno 1638 entheilten Concession:) ohne vnderschied habende General, special vnd personal, Alte vnd newe Privilegia, jurisdictionalia, Capitulationes, Concessiones, vertròge, Gebrauch, herkommen, Fundationes, Expectantion, Werthen, Zinssen, Einkauffen, genant vnd vngenant, sonderlichen aber vnd am aller meiesten, die in solcher Erbvereinigung bethaidigte Freÿheit vnd liberum Exercitum der dermahligen ChurPfòltzischen Reformirten Religion vnd Confession, alss welche ohne das auch in deme Hanawischen mit Ihrer Churfürstlichen [Gnaden?] zu Maintz Anno 1637. vfgerichteten, vnd von der Kaÿsserlichen Maÿestòt Ferdinando II. Confirmirten Accord, approbirt vnd zugelassen worden, wissentlich vnd wohlbedòchtlichen Confirmirt vnd bestettiget haben wollen, Also vnd dergestalt, dass weder in buchstaben, noch rechtmòssigem verstand von vnss, vnsseren Erben vnd Nachkommen in der Vormundschafft vnd Regierung, vf keinerleÿ wege, wie das menschen sein erdencken mögte, darwieder ichtwas gethan, gehandelt oder nit neben einführung anderer Exercition, vorgenommen, sondern vielmehr denselben sampt vnd sonders ein völliges genügen præstirt vnd geleistet werden solle, Allermassen wir oder die Graueschafft Hanaw Liechtenberg im Gegenfall ein solches ebenmòssig desiderirt, gesucht vnd begehrt haben würden, vnd zwar zu abschneidung aller diffidentz vnd misstrawens, mit diesser gutwilliglichen angehenckten declaration vnd erlòuterung, dass erstlichen alle vnd
[15/7/4B]

Iede der Graueschafftbediente; Regierungs: Kantzleÿ: Consistorial: Kammer: vnd Stadt-Ròthe, Sÿndici, Secretarij, Registratores vnd die denenselben anhòngig, So dann alle vnd iede Inspectores, Pfarrer, Presbÿteri, Rectores, Præceptores der Alten vnd sonderlich der Newen fündirten Gÿmnasij vnd Schulen in den Stòtten vnd vf dem land, alle Amptleuth, Oberschultheissen, Keller, Tintmeister, Kentgròfen, Gemeine Schultheissen, Gerichtsschöffen vnd alle andere Geist: vnd Weltliche diener, wie die Iederzeit in der Graueschafft diensten gewessen vnd noch sein, ob vnd so lang sie wollen, auch ihrer instruction vnd pflichte gemass verhalten, gegen ihre verordnete besoldungen, in ihren diensten vnd verrichtungen hiefür bestendig continuiren vnd verpleiben, vnd ahn der abgehenden statt, andere qualificirte vnd obenangeregter Reformirter Confession zugethane, zue erhaltung eines Ieden Collegij vnd Corporis in Geist: vnd weltlichem stand, angenommen werden sollen vnd mögen.
Worbeÿ doch vnss vnbenommen sein solle, beÿ bestellung der Cantzley: vnd Cammer, auch vnsserer Confession zugethane Ròthe, iedoch in weniger anzahl benebenst denen andern mit anzunehmen vnd zu verordnen, die dann, wie auch andere obgemelte diener, beÿ Ihrer annehmeung in Ihren Aidspflichten vf diesse Capitulation verwiessen werden, vnd sich dann aller gebühr gegen einander, ohne alle diffidentz, æmulation vnd wiederwillen bezeigen, vnd nechst Gottes Ehr vnd Conservirung vnd festhaltung dieser Reversalien vf der Herrschafft land vnd vnderthanen bestes alle Ihre actiones richten. Das Consistorium aber allein von der Reformirten Religion zugethaner Ròthen vnd Pfarrern besetzt verpleiben solle.
Nechst deme wollen vnd sollen wir alle vnd iede Geist: vnd weltliche Stifftungen alt: vnd newe, zu Kirchen, Schulen Hospitalien, Sichhaussern, Allmossen Casten, Kirchenbaw, Præsentzien, Stòtten, Amptern, communen, vnd wie solche ferner nahmen haben, ietzo vnd künfftig in Ihrem Stand vnd wessen vngeòndert vnd vngeschmòlert lassen, darüber bestendig hallen, vnd darwieder das geringste zum abbruch vnd schmòlerung nicht vornehmen noch verüben lassen.
Viertens, wollen wir einer ieden Statt vnd Corpori Ihre special vnd particular Privilegia vnd gewehnheiten in Geist: vnd weltlichem Regiment, wie sie solche in ruhiger vnd zuvor vngekrònckter possession vnd observanz hergebracht, absonderlichen Confirmiren vnd bestettigen, auch darüber sonderbare Reversales in optima forma übergeben, alle vnd iede Kirchen, Schulen, Hospitòl, Pfarr: vnd Schulhòussere, vnd dergleichen gebòw, auch deroselbigen zugehörige güter, liegend vnd fahrend, wollen wir denen Stòtten, Flecken vnd dörffern zu dero Ietzigem üblichen Gottesdienst, ohne einigen eintrag lassen, vnd sie dabeÿ handhaben, vnd schützen, auch die durchs Kriegswessen zerstört: vnd sonsten zerfallene Kirchen: Schul: Hospital: vnd Pfarrgebòw möglich: vnd schuldigkeit nach, wieder helffen repariren vnd vfrichten./.